Materialien und Ressourcen

Ich teile mein Wissen gern und freue mich, wenn sich Menschen für das Kamishibai interessieren. Deshalb habe ich mich entschlossen, meine Ressourcensammlung online zu stellen.

 

Auf dieser Seite findest du Videos, Texte, Buchempfehlungen und viele Links - ich hoffe, es ist für alles Fragen und Interessenlagen etwas dabei! Wenn nicht, schreib mir gern an hallo@annette-huber.de 

 

Diese Seite wird laufend ergänzt; Hinweise nehme ich gern auf. 

 

Noch ein Tipp:
Aktuelle Termine findest du hier und auf der Partnerseite www.kamishibai-salon.de.

Videos

Kamishibai in der Krippe

Schnellkurs Kamishibai, Teil 1: Historisches

Schnellkurs Kamishibai, Teil 2: Die Grundlagen

Schnellkurs Kamishibai, Teil 3: Die Vorbereitung

Schnellkurs Kamishibai, Teil 4: Die Präsentation


MEINE VERÖFFENTLICHUNGEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Bildgeschichten für Krippenkinder

Hase und Igel Verlag, München

Illustrationen: Nina Meischen

 

Die zehn Geschichten sind einzeln oder auch im Komplettpaket im Buchhandel erhältlich.

In je sechs Bildern erzählen wir ganz einfache, an die Lebenserfahrung der Kinder von Krippenkindern angepasste Mini-Geschichten. Zusätzlich ausgewählte Tipps zu passenden Liedern und Fingerspielen sowie andere sprachfördernde Anschlussaktionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufsatz „Mit Bildern erzählen – das japanische Papiertheater Kamishibai“ 

 

In: Jenseits der Mediengrenzen –Medienübergreifendes Erzählen für Kinder in didaktischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive Königshausen & Neumann (2023)  

222 Seiten, ISBN: 978-3-8260-7561-2

 

Der gesamte Band ist als Open Source Document hier kostenlos abrufbar. 

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnellkurs Kamishibai zum Download

 Die Technik des Kamishibais, kurz und bündig erklärt.

Eine Handreichung des Hase und Igel Verlags 2020

 

 

Download
Schnellkurs_Kamishibai_Huber.pdf
Adobe Acrobat Dokument 458.5 KB

Weitere Literaturtipps

Das Bilderbuch „Der Kamishibai-Mann“ von Allen Say ist vermutlich die bekannteste Erzählung zum Thema. Say wuchs in den 1940er Jahren in Tokio auf und erlebte Kamishbai noch als lebendige Straßenkunst. Das schön ausgestattete Buch ist in der Edition Bracklo erschienen (auch als Kartenset!).

 

Eine sehr gute und handliche Anleitung zum Erzählen mit dem Kamishibai und zahlreiche Geschichten-Empfehlungen gibt es in der Broschüre „Kleines Theater – große Wirkung“ von Mechthild Dörfler und Guyléne Coulpron, das beim Stadtschulamt Frankfurt als PDF heruntergeladen werden kann. 

 

„Mein Kamishibai - Das Praxisbuch zum Erzähltheater" von Susanne Brandt und Helga Gruschka aus dem Don Bosco Verlag ist eine praxisorientierte Anleitung für das Erzählen von der Krippe bis zur Grundschule.

 

Eine der Pionierinnen des Kamishibai im Westen ist die US-Pädagogin und Wissenschaftlerin Tara McGowan, die lange Zeit in Japan lebte. Sie beschäftigte sich unter anderem intensiv mit dem Schreiben und Zeichnen eigener Geschichten in Schulklassen und Kindergruppen. Ihr Standardwerk „The Kamishibai Classroom“ ist bei Lehmanns als gedrucktes Buch und E-Book erhältlich.

Internal Link

Kamishibai im Netz

Die wichtigsten Verlage im deutschsprachigen Raum

  • Im Münchner Hase und Igel Verlag sind meine Bildgeschichten für Krippenkinder erschienen, deswegen bin ich natürlich ein Fan. Es gibt dort auch viele weitere Geschichten für Kita und Grundschule, besonders im Sachbereich, sowie eine sehr schöne Bühne.
  • Der Don Bosco Verlag (ebenfalls in München) ist quantitativer Marktführer mit vielen Kartensets, darunter  auch Lizenzen aus anderen Verlagen. Zielgruppe: Kita und Grundschule, katholische Gemeinden. Im Kamishibai-Blog gibt es viele Videos und Anregungen zur pädagogischen Arbeit mit dem Kamishibai.
  • Viel zu wenige, dafür aber großartige Geschichten gibt es beim Moritz Verlag in Frankfurt (meine Favoriten: „Pfoten hoch!" und „Der Besuch“). 
  • Wer traditionelle japanische Geschichten liebt, wird bei der Edition Bracklo fündig - hier gibt es Geschichten, die original für das Kamishibai geschrieben und gezeichnet wurden, was die hohe Qualität der Karten ausmacht. Auch eine Geschichte vom verehrten Lafcadio Hearn ist dabei („Der Junge, der Katzen malte").
  • Die Kolleginnen vom Forum Kamishibai in Frankfurt haben ihre erste eigene Geschichte veröffentlicht: „Mama Quak ruft ihre Kinder“ ist eine süße wahre Geschichte über eine Entenfamilie in der Stadt.
  • Der Beltz Verlag hat in der Reihe Nikolo einige Bilderbücher als Kartensets zweitveröffentlicht. Pluspunkt: Alle Kartensets enthalten ein Booklet mit vielen schönen Ideen für die literaturpädagogische Arbeit. Nachteil: die Bilder sind oft für das Kamishibai nicht geeignet.

 

Verlage international

United Cards of Kamishibai: das Papiertheater ist weltweit verbreitet und viele der interessanteren Geschichten kommen aus dem Ausland. Hier meine Favoriten – to be continued...

 

Die Mutter aller Kami-Verlage ist natürlich der Doshinsha Verlag in Tokio, den ich im heißen Frühherbst 2019 besuchen durfte (Bild!). Seit den 1950er Jahren werden hier Geschichten veröffentlicht. Leider ist die Internetseite bis auf einen kleinen englischen Teil nur etwas für Menschen mit Japanischkenntnissen. Ausgewählte Geschichten von Doshinsha können über die Buchhandlung Takagi in Düsseldorf (im kleinen japanischen Format) oder über den Verlag Aya Puster (hier z.T. auch in DIN A3) bestellt werden.

 

Geografisch näher dran sind die Éditions callicéphale in Straßburg, die sehr schöne Originalgeschichten und eine edle Bühne anbieten. Die Website ist hoch informativ und manche Geschichten gibt es auch mit deutscher Übersetzung. Aber Achtung: die Karten sind meist im französischen Format, das etwas kleiner ist als das in Deutschland gebräuchliche DIN A3-Format.

 

In Italien bietet artebambini sehr schöne und künstlerisch innovative Kartensets an.

 

Ich wünschte, ich könnte Polnisch! Denn Polen ist, soweit ich das beurteilen kann, zur Zeit der Hotspot des Kamishibai. Hier traut man sich auch künstlerisch etwas und schafft Originalgeschichten für das butai in vielen Stilen und Techniken. So gibt es tolle Geschichten (zum Teil in Zusammenarbeit mit Éditions callicéphale) bei Tibum in Katowice; dort gibt es auch meine absolute Lieblingsbühne/butai im DIN A3-Format zu kaufen, die dazu auch noch über einen Adapter für das französischsprachige Kartenformat verfügt. Was habe ich danach gesucht!!! 
Ebenfalls in Polen, in Luboń, bietet Kreatibaj künstlerisch hochwertige Geschichten, Bühnen und Zubehör an.

 

Verbände, Gruppen, einzelgänger

Und jetzt noch einmal Türen auf: Durch Klick auf die folgenden Bildchen gelangst du zu interessanten Webseiten aus der ganzen Welt. Besonders ans Herz lege ich dir natürlich dien Kamishibai-Salon in Hamburg, die ultimative Adresse für Vernetzung und Veranstaltungen im Norden. Aber auch in Frankfurt, Tokio, San Diego und anderswo gibt es Hotspots der Kami-Kultur. Lass dich inspirieren! Und sag Bescheid, wenn hier in der Liste etwas fehlt.